Am 12.April 2018 besuchte die ganze Schule in der Erlenbacher Frankenhalle die Inszenierung des Musicals „Der Graf von Monte Christo“ von Main Musical. Aufgeregt fuhren wir in Bussen nach Erlenbach.

Das Stück begann um 10 Uhr. Es ging um einen Mann, der wegen eines Fieslings viele Jahre ins Gefängnis musste. Deshalb musste er auch seine Verlobte in Marseille zurücklassen. Nach einiger Zeit konnte er jedoch mit der Hilfe eines anderen Gefangenen fliehen. Dieser erzählte ihm von einem Piratenschatz auf der Insel Monte Christo. Der Entflohene traf in Freiheit dann auf eine Piratengruppe, die ihn anschließend zu dieser Insel brachte. Dort fand er mit einem Gefährten den wertvollen Schatz und anschließend zogen die beiden weiter nach Paris, wo inzwischen nicht nur seine ehemalige Verlobte, die inzwischen einen Ehemann und einen Sohn hatte, sondern auch noch weitere Bekannte aus Marseille. Allerdings erkannte keiner von diesen den Grafen von Monte Christo, wie er sich von nun an nannte. Nur seine ehemalige Verlobte wusste sofort, wer er war.

In dem Musical wurde viel gesungen und getanzt, es gab auch viele Fechtszenen und die Kulisse wurde mehrmals verändert. Das Stück endete um 13 Uhr unter tosendem Applaus von den Zuschauern. Zum Schluss machten wir auch ein Foto mit den Sängern und Schauspielern für den Jahresbericht.

Insgesamt war es wirklich ein sehr schöner Tag.

Ashley Kromyda, 6c
B. Michelbach