Once upon a time…

 … machten sich 65 tapfere Schüler der achten Klassen unsere Schule gemeinsam mit Herrn Schmitt, Frau Schlegel, Frau Repp und Frau Michelbach auf den Weg nach Broadstairs (England), um an der KSE (Kent School Of English) eine einwöchige Sprachreise zu erleben. Primäres Ziel war es natürlich, die Englischkenntnisse zu verbessern, aber natürlich auch Land und Leute kennenzulernen. Die mutigen Jungen und Mädchen begannen das Abenteuer am Aldi Parkplatz in Miltenberg an einem regnerischen Sonntagmorgen um 5 Uhr. Sie begaben sich auf eine lange Reise und wurden abends von ihren Hostfamilys erschöpft vom Bus abgeholt.

First day: Der Tag fing düster an, denn mancher Held musste sich wahrlich den Weg zur Schule erkämpfen, da es zuerst das „English weather“ zu bezwingen galt. Dort angekommen mussten sie einen Test absolvieren, um zu erfahren, in welches Level des Sprachkurses sie eingestuft werden. Mittags sollten sie eigentlich eine Stadtrallye  machen, allerdings war das Wetter so schlecht, dass ein Alternativprogramm von der KSE angeboten wurde. Abends sangen unsere Helden fleißig und tapfer Folk Songs.

Second day: Am Morgen begann dann der eigentliche Kurs und nachmittags hatten alle Spaß beim Shoppen und Bowlen in Margate. Auch das Wetter zeigte sich gnädig und so genossen unsere Helden die warmen Sonnenstrahlen. Beim Abendprogramm durften sie anschließend beim Barn Dance ihre Tanzfähigkeiten unter Beweis stellen.

Third day: Das schlechte Wetter hielt niemanden davon ab, nach dem Unterricht am Morgen nachmittags Canterbury zu erkunden. Nach einer Führung dort ging es endlich auf zum Shoppen, schließlich musste auch dort der „Primark“ erobert werden. Abends durften sich unsere Helden im Kino von dem Abenteuer erholen.

Thursday: Ab diesem Tag war der Wettergott unseren Helden wohlgesonnen und so zeigten sie nachmittags bei einer kleinen Strandwanderung bei strahlendem Sonnenschein ihr Talent als Fotografen und Models. Am Abend stand die beste Abendveranstaltung der Woche an – der Discobesuch! Selbst auf der Heimfahrt wurde im Bus von unseren erschöpften Jungen und Mädchen noch so manches Heldenlied geträllert.

Next day: Am Freitagmorgen wurde schon der letzte Schultag eingeläutet und unsere Helden mussten sich von ihren Kurskameraden und neuen Freunden aus anderen Ländern verabschieden. Nachmittags durften sich alle mit sportlichen oder spielerischen Aktivitäten austoben. Besonders beliebt waren natürlich die „beach games“, da es wieder sommerlich warm war. Am Abend wurden unsere Abenteurer verzaubert und sie durften auch selbst ihre magischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Später hieß es nun leider auch schon wieder Koffer packen.

Last day: Alle mussten früh aufstehen, um sich auf den Weg nach London machen zu können. Ort angekommen machten sie zuerst eine Bootstour auf der Themse und anschließend führten die Guides der KSE kleinere Gruppen durch London. Danach duften sie selbst noch einmal die englische Hauptstadt erkunden, was die meisten natürlich zum Shoppen nutzten. Um 17 Uhr brachen unsere Helden schließlich die Heimreise an und sonntagmorgens konnten sie dann ihren Familien zuhause von ihren Abenteuern berichten.

Die Sprachreise nach England war für alle eine sehr schöne Erfahrung, die wohl niemand so schnell vergessen wird.

… And they all lived happily ever after.

 

Paula Scheurich & Sophie Herberich 8b, Anna Wolz 8c

B. Michelbach