Nach der Einteilung in die jeweilige Klasse ging’s zusammen mit den Klassenleitern und Tutoren in die Klassenzimmer, um sich untereinander und die Schule kennenzulernen. In den ersten Tagen wurden die Schüler von den Tutoren auch zu den entsprechenden Bushaltestellen und Bahnsteigen begleitet, damit jeder seinen Schulweg schnell und sicher finden konnte.

Mit großen Erwartungen und etwas Aufregung starteten am ersten Schultag 86 Schülerinnen und Schüler das neue Schuljahr zum ersten Mal an der Realschule. Die Direktorin Silke Bundschuh nahm zusammen mit dem Konrektor Manfred Wedl die neuen Fünftklässler freundlich in der Schulaula in Empfang.

Damit keiner Angst haben muss, halfen zudem die Tutoren, Schülerinnen und Schüler aus den höheren Jahrgangsstufen, beim Eingewöhnen in die neue Schulart. Diese wurden bereits im letzten Schuljahr auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet und haben zusammen mit ihrer Betreuerin Theresa Eyrich die letzten Ferientage für Vorbereitungen genutzt.

Nach der Einteilung in die jeweilige Klasse ging’s zusammen mit den Klassenleitern und Tutoren in die Klassenzimmer, um sich untereinander und die Schule kennenzulernen. In den ersten Tagen wurden die Schüler von den Tutoren auch zu den entsprechenden Bushaltestellen und Bahnsteigen begleitet, damit jeder seinen Schulweg schnell und sicher finden konnte.

Anschließend erhielten die Eltern einige Informationen durch die Schulleitung, den Beratungslehrer Michael Birkmann, die Elternbeirätin Cordula Kranich und zum Besuch der Ganztagsbetreuung unter der Leitung von Gabi Wedl. Die nachfolgende Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen oder für erste Fragen wurde vom Elternbeirat mit Kaffee und Keksen versüßt.

Zusammen mit den Klassenleitern Astrid Wagenbrenner (5a), Christian Hilpert (5b) und Natascha Pistner (5c) wünschen wir den Schülerinnen und Schülern eine schöne und erfolgreiche Zeit an der Johannes-Hartung-Realschule Miltenberg.

Erster Schultag