Berufsinformationstag:

Unser Berufsinformationstag war bedingt durch die Pandemie nur digital möglich. Die teilnehmenden Firmen und Institutionen stellten sich der Herausforderung und gestalteten die Vorstellung der Berufe und Unternehmen in Form eines Filmes, einer Präsentation oder weiterer digitaler Materialien für den Online-Unterricht. Diese wurden den SchülerInnen anschließend über Direktlinks auf MS-Teams als Orientierungshilfe bei der Auswahl des Ausbildungsberufes und des Ausbildungsbetriebes zur Verfügung gestellt. So bestand für unsere neunten Klassen die Möglichkeit sich mit unterschiedlichen Berufen auseinanderzusetzen.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals herzlich bei folgenden Betrieben für ihre Teilnahme bedanken: Agentur für Arbeit, Bayerisches Rotes Kreuz, con.tax Steuerberatungsgesellschaft mbH, Deutsche Bahn, Fripa, Handwerkskammer Unterfranken, Mannl Stahl- und Metallbau GmbH, Oswald Elektromotoren GmbH, OWA Odenwald Faserplattenwerk GmbH, ProCase GmbH, Reinhold Keller GmbH, Seho Systems GmbH, Sparkasse Miltenberg-Obernburg, Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG, Wirl Elektrotechnik GmbH, WIKA Alexander Wiegand SE & Co KG,

Berufsberatung:

Zudem stand die Berufsberaterin Frau Jäckel den SchülerInnen im zweiten Halbjahr telefonisch mit Rat und Tat zur Seite, sodass diese sich in der Masse an beruflichen Möglichkeiten leichter zurechtfinden können:

  • Welche Berufe und Ausbildungsstellen gibt es überhaupt im Landkreis und welchen Schulabschluss braucht man dafür?
  • Welche weiterführenden Schulen kämen in Frage?
  • Welche Alternativen gibt es, wenn man im ersten Schritt keinen Ausbildungsplatz oder Schulplatz  bekommt?

Bewerbungstraining:

In Zusammenarbeit mit Herrn Müller von der AOK Bayern Direktion Aschaffenburg konnte Ende des Schuljahres ein Bewerbungstraining digital durchgeführt werden.

Assessmentcenter und Betriebserkundungen:

Leider mussten die im Laufe des Schuljahres angedachten Assessmentcenter und Betriebserkundungen aufgrund der aktuellen Situation abgesagt werden.

 Pflichtpraktikum der 8. Klassen:

Unsere Schule führte auch dieses Jahr das Pflichtpraktikum in den 8. Klassen während der Unterrichtszeit durch. Die Schülerinnen und Schüler sollten sich dabei Kenntnisse über Berufe, Berufseinrichtungen oder Berufsfelder aneignen, sich ihrer Neigungen, Interessen und Fähigkeiten bewusst werden und ihre Eignung für ihren Wunschberuf durch praktische Arbeiten überprüfen.

Allerdings konnten aufgrund der schwierigen Situation nicht jedem Schüler oder Schülerin ein Praktikumsplatz angeboten werden und die Durchführung war abhängig von der örtlichen Inzidenz.