Atlasführerschein im Erdkundeunterricht der 5. Klassen

Die Atlasarbeit ist wesentlicher Bestandteil des Erdkundeunterrichts über alle Jahrgangsstufen hinweg. In der 5. Jahrgangsstufe steht nach dem Erwerb des Atlasses die Atlasarbeit im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler lernen den richtigen Umgang mit dem Atlas:

  • Wann benutze ich das Register, das Inhaltsverzeichnis oder auch den Kartenweiser?
  • Was ist das Gradnetz oder auch das Planquadrat und wie gehe ich damit um?

Das sind nur einige wenige Punkte, die neben Maßstab oder der Legende im Unterricht besprochen werden. Wichtig hierbei ist auch, dass die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Atlas vertraut werden und den Umgang damit üben.

Die Cliparts stammen aus dem Katalog „Microsoft Office Online“. Für diese gilt : „Used with permission from Microsoft”

Die Cliparts stammen aus dem Katalog „Microsoft Office Online“. Für diese gilt : „Used with permission from Microsoft”

Vielleicht haben die Schülerinnen und Schüler auch das erste Mal Namen im Register nachgeschlagen, die für sie eher witzig erschienen: der Po ist ein Fluss in Italien; der Titicacasee ist der höchstgelegene See der Erde, usw.

Am Ende dieses Atlastrainings steht ein Atlasführerschein, an dem alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Jeder Teilnehmer erhält einen „Atlasführerschein“ und die Jahrgangsstufenbesten werden zusätzlich von Frau Bundschuh geehrt und bekommen eine Kleinigkeit geschenkt.

Atlasführerschein2016

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger des Schuljahres 2015/16 (3 Schüler fehlen im Bild)

Fachschaft Erdkunde